Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Dr. Sabine Viktoria Schneider
Praxis für wirtschaftspsychologische Beratung

I. Allgemeines/Geltungsbereich

  1. Dr. Sabine Schneider, Praxis für wirtschaftspsychologische Beratung, erbringt ihre Dienstleistungen und Beratungen für Auftraggeber und Klienten ausschließlich zu nachstehenden Allgemeinen Ge-schäftsbedingungen (im Folgenden kurz „AGB“). Im Falle, dass einzelne Teile dieser AGB durch Gesetzesbestimmungen unwirksam werden, werden diese im Sinne der zu ersetzenden Bestimmung geändert, sodass die geänderte Bestimmung der ursprünglichen Bestimmung am nächsten kommt.
  2.  Von den AGB abweichende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch Dr. Sabine Schneider.

 II. Vertragsgegenstand

  1. Art und Umfang der Leistungen ergeben sich aus dem jeweiligen Angebot an den Auftraggeber. Dr. Sabine Schneider, Praxis für wirtschaftspsychologische Beratung, führt ihre Tätigkeiten nach den im (mündlichen oder schriftlichen) Angebot festgelegten Kriterien und Beratungsansätzen durch.

III. Honorar

       a. Coachings

  1. Das Honorar richtet sich nach Art und Umfang des mit dem Klienten / Auftraggeber festgelegten Beratungsansatzes.
  2. Das Honorar ist wie folgt zur Zahlung fällig:
    - Direkt nach Erhalt der Rechnung.

       b. Trainings, Workshops, Vorträge, Audits, etc.

          - Direkt nach Erhalt der Rechnung.

IV. Vertraulichkeit

Der Auftraggeber verpflichtet sich, sämtliche Namen der Kandidaten sowie alle über diese ihm zugegangenen Informationen streng vertraulich zu behandeln und sich ausnahmslos an die Verschwiegenheitsklausel zu halten. Insbesondere verpflichtet er sich, unter keinen Umständen vertrauliche Informationen an dritte Personen oder Unternehmen weiterzugeben oder sie auch nur namhaft zu machen. Dasselbe gilt für alle Themen welche in bilateralen, vertraulichen, Coachings, oder im Zuge von internen Trainings und Workshops besprochen werden.
Die einzige Ausnahme für Coachings bilden klar definierte Dreiecks-Coachings. Dies bedeutet, dass eine Vereinbarung zwischen dem Unternehmen, welches in diesem Fall die Kosten übernimmt und dem Coachee (die zu coachende Person) vorliegt. Der Coachee erklärt sich in diesem Fall eindeutig damit einverstanden, dass zuvor besprochene Coachinginhalte an das Unternehmen rückgemeldet werden dürfen.

V. Storno

  • Storno bis 2 Wochen vor dem Termin, 50 % des vereinbarten Tagessatzes für das gesamte innerhalb dieses Zeitraumes vereinbarte Auftragsvolumen zuzüglich aller bereits entstandenen Reisekosten.
  • Storno kürzer als 14 Tage vor dem Termin, 100 % des vereinbarten Tagessatzes für das gesamte innerhalb dieses Zeitraumes vereinbarte Auftragsvolumen zuzüglich aller bereits entstandenen Reisekosten.

VI. Gerichtsstand/Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich österreichisches Recht. Gerichtsstand für sämtliche sich aus oder im Zusam-menhang mit der Geschäftsverbindung ergebende Streitigkeiten ist Salzburg.

 

Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Cookies machen Websites für den Benutzer benutzerfreundlicher und effizienter. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die zur Speicherung von Informationen dient. Beim Besuch einer Website kann die Website auf dem Computer des Website-Besuchers ein Cookie platzieren. Besucht der Benutzer die Website später wieder, kann die Website die Daten des früher gespeicherten Cookies auslesen und so z.B. feststellen, ob der Benutzer die Website schon früher besucht hat und für welche Bereiche der Website sich der Benutzer besonders interessiert hat.
In der deutschsprachigen Wikipedia erhalten Sie mehr Informationen zum Thema Cookies.

Ändern der Cookie-Einstellungen

Wie der Web-Browser mit Cookies umgeht, welche Cookies zugelassen oder abgelehnt werden, kann der Benutzer in den Einstellungen des Web-Browsers festlegen. Wo genau sich diese Einstellungen befinden, hängt vom jeweiligen Web-Browser ab. Detailinformationen dazu können über die Hilfe-Funktion des jeweiligen Web-Browsers aufgerufen werden.

Wenn die Nutzung von Cookies eingeschränkt wird, sind unter Umständen nicht mehr alle Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzbar.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten.

Soweit die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Ihrer Einwilligung oder in einem mit Ihnen abgeschlossenen Vertrag besteht, haben Sie zudem das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sie haben das Recht auf Widerruf einer eventuell erteilten Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten bis zum Widerruf wird durch den Widerruf nicht berührt.

Sie haben das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Direktwerbung. Im Fall des Widerspruchs werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verarbeitet.

Weiters haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, dsb@dsb.gv.at).